nebauer_abstandhalter

Wertvolle Urkraft

Einzigartige Qualität und Kraft von Steirischen Kürbiskernen

Die Kürbispflanze zählt zu den ältesten Kulturpflanzen der Welt, die frühesten Kürbisfunde des gewöhnlichen Kürbis (Cucurbita pepo) werden von Wissenschaftern um die Zeit von 10.700 bis 9.200 v. Christi aus dem Süden Mexikos datiert.

Der Schalenlose Kürbiskern: Dieser ist vor über 100 Jahre durch eine natürliche Mutation entstanden. Zwischenzeitlich wurde der Steirische Kürbiskern züchterisch weiterbehandelt, so dass wir heute den dickbauchigen, dunkelgrünen und schalenlosen Kern haben. Der größte Vorteil des Steirischen Kürbiskerns liegt in den Inhaltsstoffen und qualitätsrelevanten Merkmalen.

Die Kürbisfrüchte haben eine flachrunde Form und einen Durchmesser von etwa 15 - 25 cm. Das Gewicht liegt zwischen 3 und 8 kg. Die Haut ist glatt mit tiefen Rillen um den Stielansatz. Der Fruchtstiel ist kantig und dunkelgrün. Im Fruchtkörper sind maximal 150 g Kerne eingebettet. Die Farbe der Fruchtschale variiert von dunkelgelb bis orange, unterbrochen von unregelmäßigen Längsstreifen. 

Mit etwa 40 - 50 g Kürbiskernen wird sowohl der Tagesbedarf an Magnesium als auch der Tagesbedarf von Vitamin E gedeckt.

nebauer_abstandhalter
   



Druckausgabe