nebauer_abstandhalter

Steirischer Kürbiskuchen

Zutaten:
Teig: 250 g Weizenmehl, 1 Teelöffel Salz, 125 g kalte Butter, 3 Esslöffel kaltes Wasser
Belag: 750 g Kürbisfleisch, 1/4 l Apfelsaft, 2 Eier, 150 g Creme fraiche, 1/2 Teelöffel Cayenne-Pfeffer, 1 Teelöffel Currypulver, Saft von 1 Zitrone, 300 g gekochter Schinken, 3 Esslöffel geschälte Kürbiskerne

Zubereitung:
Das Mehl in eine Schüssel sieben, Salz hinzufügen. Butter in Flöckchen und Wasser dazugeben, zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Zugedeckt etwa 30 Minuten kalt stellen. In der Zwischenzeit für den Belag das Kürbisfleisch in Würfel schneiden, in Apfelsaft etwa 15 Minuten weich dünsten und anschliessend gut abropfen lassen. Im Mixer grob pürieren. Eier, Creme fraiche,Cayenne-Pfeffer, Curry und Zitronensaft unterrühren. Schinken würfeln und unter die Kürbismasse ziehen. Den inzwischen gekühlten Teig dünn ausrollen, den Boden und Rand einer flachen, grossen Kuchenform (Durchmesser ca. 30 cm) damit auskleiden. Kürbismischung hineinfüllen, glatt streichen und mit Kürbiskernen bestreuen. Die Form auf dem Rost in den Backofen schieben und etwa 50 Minuten backen (Ober-/Unterhitze: 170 - 200 °C, Heissluft: 150 - 180 °C).

Tipp:
Wenn der Kuchen zum Aperitif serviert wird, reicht dieses Rezept für 6-8 Personen.

Nebauerhof wünscht gutes Gelingen!

Zurück zur Übersicht

nebauer_abstandhalter
   



Druckausgabe